A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 Home
 Fotovoltaik
 Fotothermie
 
 Lexikon
 FAQ
 
 
 Impressum
Abschreibung

Die Regelungen für Abschreibungsfristen bei Solaranlagen sind widersprüchlich.
Laut Afa-Tabellen (Absetzung für Abnutzung) können Solaranlagen in 10 Jahren gewinnmindernd abgesetzt werden, Fotovoltaikanlagen in 20 Jahren. Da jede Fotovoltaikanlage auch eine Solaranlage ist, könnte damit eine 10-jährige Abschreibungsfrist gewählt werden. Meistens bestehen die Finanzämtern inzwischen aber auf einer 20-jährigen Abschreibungsfrist. Die Anschaffungskosten können dann anteilig über 20 Jahre als Ausgaben geltend gemacht werden.

Abschreibung linear oder degressiv
Bei der linearen Abschreibung können 20 Jahre lang jährlich 5% der Anschaffungskosten abgesetzt werden. (Einnahmen aus der Einspeisung stehen Ausgaben in Höhe von 1/20 der Anschaffungskosten jährlich und der sonstigen Ausgaben gegenüber.)
Die degressive Abschreibung sieht vor, dass im ersten Jahr nach der Anschaffung maximal das 3-fache des linearen Abschreibungsbetrages abgesetzt werden kann, also 15%. In den nächsten Jahren wird der Prozentsatz beibehalten, der jeweilige Restbetrag (Anlagenrestwert) sinkt, so dass auch der Abschreibungsbetrag sinkt. Ab dem Jahr, in dem der Abschreibungswert in der Höhe des linearen Wertes (in dem Fall 5%) angekommen ist, bleibt dieser über die Restlaufzeit konstant, da sich die Beträge sonst zu stark verringern würden.

Welche Abschreibungsform gewählt wird, muss im Einzelfall entschieden werden.

Steuerlich absetzbare Ausgaben bei Fotovoltaikanlagen und thermischen Solaranlagen sind z.B.:
Abschreibung der Investition inkl. Planungskosten
- Zählermiete
- Versicherungen
- Reparaturen
- Kontoführung
- Zinsen
- Steuerberater
- sonstige Betriebskosten

Abschreibung (Quelle: BmWi)
Beträge, die aufgrund einer planmäßigen Rechnung zur Erfassung des Wertverlusts am Anlagevermögen in der Gewinn- und Verlustrechnung als Aufwand (Aufwendungen) und in der Kostenrechnung als Kosten angesetzt werden. Durch die Abschreibung werden im Rechnungswesen eines Unternehmens die Anschaffungs- oder Herstellungskosten abnutzbarer Anlagegegenstände auf Zeit- und/oder Leistungseinheiten verteilt. Neben materiellen Anlagegütern werden auch immaterielle Anlagewerte wie Patente oder Lizenzen abgeschrieben.
Abschreibungsursachen sind materieller Verschleiß, wirtschaftlicher Verschleiß und Verschleiß durch Fristablauf.

 Abschreibung
 Absorber
 Absorption
 Absorptionsgrad
 Air Mass
 Akkumulator
 Albedo
 Amortisation
 Anlagendruck
 Anlagentyp
 Anlagen - Wirkungsgrad
 Antragsberechtigte
 Anzeigeinstrumente
 Aufdachmontage
 Ausdehnungsgefäss
 Ausrichtung
 Azimut

Jetzt unverbindliche Anfrage stellen



Webseitengestaltung :: Suchmaschinenoptimierung :: Krankenversicherung :: Solartechnik ::
Besucherzähler